„Alphabet“ von Erwin Wagenhofer

Erwin Wagenhofers neuer Film „Alphabet“ widmet sich kritisch dem Thema Bildung und Schule (via detektor.fm):

„Wagenhofer redet mit Kreativitätsforschern, Bildungsexperten, Schülern und Fürsprechern einer Bildungsrevolution. Wagenhofer thematisiert in seiner Doku auch die wirtschaftliche Erwartung an Bildung. Denn, so die Kritik, viele Lehrpläne sind schon heute zu sehr auf die Bedürfnisse von Unternehmen ausgerichtet. Der ideale Mensch der Zunkunft arbeite demnach hauptsächlich leistungsorientiert. Wagenhofers Film will globale Zusammenhänge aufzeigen und kritisiert das aktuelle Bildungssystem, weil Kinder in ihrer freien Entwicklung zu sehr eingeengt würden. Aus seiner Sicht eine traurige Welt.“

Dieser Beitrag wurde unter Filmmaterial, Lernen, Unterricht abgelegt und mit , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.