Archijeunes.ch

Das Projekt „Archijeunes – Baukulturelle Bildung für Kinder und Jugendliche“ will Kinder und Jugendliche für die gestaltete Umwelt als Lebensraum sensibilisieren und sie befähigen, konkrete Qualitäten für ihren Lebensraum einzufordern. Obwohl die gebaute Umwelt für die Gesellschaft anerkanntermassen von grosser Relevanz ist, wird dieser Bereich an schweizerischen Schulen ausser Acht gelassen. Es fehlt inner- und ausserschulisch an Lern- und Partizipationsgelegenheiten. Dem wirkt Archijeunes entgegen (via buero-dlb.ch):

„Nicht nur die Online-Bibliothek wächst kontinuierlich, auch die Bereitstellung praktischer Unterlagen für den Unterricht wird stetig vorangetrieben.
Ganz frisch im Sortiment sind Unterrichtsmaterialien mit dem programmatischen Titel „Landschaft braucht Pflege“, die der Schweizer Heimatschutz konzipierte. Wie bei „www.archijeunes.ch“ üblich, wird im Datenbank-Eintrag detailliert aufgeführt, für welche Stufe sich die Unterrichtseinheit eignet, welche Kompetenzen entsprechend dem Lehrplan 21 erworben und welche Lernziele angestrebt werden.
Beim vorliegenden Beispiel fällt auf, dass die Unterrichtseinheit nicht einfach die heile, unberührte Landschaft zum Thema hat, sondern den Naturbegriff genauer anschaut und stärker auf den Menschen und sein Wirken in der Landschaft fokussiert. Dass dieses Wirken in erster Linie aus Pflege besteht, gehört zur vermittelten Botschaft.

Kontakt: archijeunes.ch/im-unterricht

Dieser Beitrag wurde unter Unterricht abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.