#Booktok

ntv berichtet unter dem Titel «Wie eine App die Literaturlandschaft erobert» über Bücher auf Tiktok:

«Unter dem Hashtag #Booktok erobert sich die Literatur auf Tiktok neue Räume. Und zeigt: Der Literaturkritiker muss kein alter Mann mit Hornbrille sein. Meistens sind es Frauen, die auf Tiktok Buchtipps geben, Männer finden sich in der Szene eher selten. Die Leserinnen sind jung und haben einen neuen Zugang zu Büchern. Sie bieten keine verschachtelten Sätze, sondern emotionale Tipps in Videos mit Musik. So zum Beispiel in den Beiträgen von Saskia Papen alias «PastellPages», die als Buchhändlerin in Kleve arbeitet. Sie entdecke täglich neue Wege, um zu zeigen, welche Bücher sie liest, sagt die 22-Jährige. Mit Tränen in den Augen präsentiert sie etwa zu melancholischer Musik ihr traurigstes Buch, an einem anderen Tag startet sie die «Ein Buch. Ein Tag»-Challenge. Das heißt, sie fordert ihre Follower heraus, mit ihr ein Buch an einem Tag zu lesen.»

Dieser Beitrag wurde unter Bücher, Lesen, Social Media abgelegt und mit verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.