Bundesarchiv stösst an Grenzen

Bundesarchiv stösst mit Digitalisierungs-Angebot an seine Grenzen“ titelt Top Online. Zum Online-Zugang zum Bundesarchiv siehe digithek blog vom 26.11.2018:

„Damit hat das Bundesarchiv nicht gerechnet: Ihr Angebot, Dossiers kostenlos zu digitalisieren, wird rege genutzt. Die Mitarbeiter sind am Anschlag – und die Kunden warten seit über sieben Wochen auf ihre Bestellungen. (…)

Das Bundesarchiv sieht sich als Vorreiter in der Digitalisierung. „Unseres Wissens gibt es aktuell kein anderes Nationalarchiv, dass mit unserem Ansatz bereits so weit ist“, sagte Simon Meyer. Das Bundesarchiv digitalisiere Dossiers „on-demand“, also unabhängig davon, ob das Dossier analog oder digital im Archiv vorliegt.

Das Bundesamt will die Pilot-User in den nächsten Tagen darüber informieren, wie lange sie noch auf ihre Bestellungen warten müssen.“

Dieser Beitrag wurde unter Archiv abgelegt und mit , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.