Die Schweiz wird zur Bibliothek

Die NZZ am Sonntag berichtet unter dem Titel «Die Schweiz wird zur Bibliothek» über den Start von Swisscovery am 7.12.2020 (danke an Michaela Spiess für den Hinweis):

«Es ist ein gigantisches IT-Projekt mit Jahren von Vorlauf und Hunderten von Beteiligten, es erfasst das ganze Land – und es scheint zu funktionieren. Morgen Montag um 10 Uhr nimmt die neue digitale Bibliotheksplattform Swisscovery (https://swisscovery.slsp.ch) ihren Dienst auf. Swisscovery löst die bisherigen Verbünde wissenschaftlicher Bibliotheken in der Schweiz wie Nebis, IDS oder Swissbib ab. Damit wird der gesamte Bestand an wissenschaftlichen Informationen der beteiligten 475 Bibliotheken über eine einzige Plattform für die Online-Recherche und Ausleihe zugänglich. Dazu gehören nicht weniger als 40 Millionen Bücher, Serien, Zeitschriften, aber auch CD, DVD und Partituren sowie mehr als 30 Milliarden elektronische Artikel.»

Dieser Beitrag wurde unter Bibliotheken abgelegt und mit , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.