Ebookfaule Deutsche

Unter dem Titel „Allgemeine Feststellungen zur Buchsituation“ macht sich Sascha Lobo Gedanken zur Zukunft der Verlage und der Ebooks. Er kommt u.a. zum Schluss, dass die Deutschen momentan ausgesprochen ebookfaul sind, was sich aber schnell ändern kann. Um mit Ebooks künftig erfolgreich zu sein, sollten sich Verlage seiner Meinung nach folgenden Leistungen widmen:

– Scouting guter Inhalte/Autoren
– Vorfinanzierung
– Qualitätssicherung
– Strategieberatung für Autoren (Welches Buch wann, wie, wo)
– Produktberatung (es wird viel mehr als nur ein Ebook geben, zB auch Serien, Abonnements, etc.)
– technische Plattform-Dienstleistungen (damit das Ebook auch überall erscheint, Apple, Amazon, Googlebuchmarkt etc.)
– PR und Kommunikation
– Vertriebsunterstützung (grenzt an Kommunikation, ist aber sehr wichtig, schon heute bei Apps)
– Quervermarktung (international, Filme, allgemeine Zweitverwertungen)

Dieser Beitrag wurde unter E-Books veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.