Eine Art New York Times für die Generation Y

Die Video-App Hyper setzt auf Kuratierung und bietet zehn neue Videos pro Tag (via e-book-news):

„Von Anfang an hat sich Hyper — März 2015 vom New Yorker Medien-Startup Mic aufgekauft — bewusst international ausgerichtet. Ein Drittel der Nutzer soll zwar aus Deutschland kommen, doch die Inhalte sind ausschließlich englischsprachig. Schaut man sich den neuen Hyper-Eigentümer an, passt das alles jedenfalls gut zusammen: der auf Millenials zugeschnittene Nachrichten-Mix von mic.com setzt ähnliche Schwerpunkte wie Hyper, den Blick auf politsches genauso gerichtet wie auf Boulevardeskes, optisch zeitgemäß aufbereitet. Und damit, so Markus Gilles, vielleicht so etwas wie “die New York Times für die Generation Y”.“

Dieser Beitrag wurde unter App, Filmmaterial veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.