Eine Leseliste anlegen

Der Artikel «Privacy vs. patrons; or, “but I want my circ records!”» thematisiert den Datenschutz in Bibliotheken und emfiehlt das individuelle Anlegen von Leselisten (via Kantonsbibliothek TG auf Twitter):

«Outsource it. Show patrons LibraryThing, StoryGraph, (ugh, if you must) Goodreads, Zotero, Pinboard, Raindrop. If your ILS has bookmarkable URLs, that’s it; that’s all patrons (and you) need. Bonus: they’re not limited to tracking just their library checkouts!»

Ergänzt werden könnte hier noch: Padlet, Spreadshet-Template

Dieser Beitrag wurde unter Bücher, Lernen, Lesen abgelegt und mit verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.