Eispapiere der Buchbinderei in Gottlieben

Auf thurgaukultur.ch gibt es unter dem Titel «Wo Bücher zu Schätzen werden» einen Beitrag zu Sandra Merten in ihrer Buchbinderei in Gottlieben:

«Bunte Papiere für Buchumschläge und Vorsatzpapiere sind fast immer handgemacht und auch Merten experimentiert damit. Für eine ihrer Lieblingstechniken muss es richtig kalt sein: „Im Winter arbeite ich an Eispapieren,“ sagt sie. „Mit wässrigen Farbaufträgen erziele ich sehr schöne Effekte, wenn sie einfrieren. Ich mag es, dass der Zufall bei solchen Arbeiten die Hauptrolle spielt.“ Wie die Effekte am Ende aussehen, weiss Merten vorher nie. Nur eines ist sicher: Schön werden sie alle.»

Dieser Beitrag wurde unter Bücher abgelegt und mit verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.