Enzyklopädie des Märchens abgeschlossen

Unter dem Titel „Märchen-Enzyklopädie nach 60 Jahren fertig“ berichtet der Tages-Anzeiger vom 17.11.2015 über die „Enzyklopädie des Märchens“ in 15 Bänden als eines der grössten volkskundlichen Editionsprojekte der deutschen Wissenschaft:

„Für die Enzyklopädie haben die Forscher Märchen aus aller Welt gesammelt und deren soziale, historische, psychische und religiöse Hintergründe untersucht. Dabei geht es nicht nur um klassische Märchen wie die der Brüder Grimm, sondern auch um Tiergeschichten, Fabeln, Legenden oder Sagen. Kunstmärchen – also in der Fantasie der Autoren entstandene Geschichten – blieben dagegen unberücksichtigt.

Die Fachartikel geben auch Auskunft über Forschungstheorien, Gattungs- und Stilfragen, Erzähltypen und -motive, Erzähler, Forscher und Sammler. Im Zusammenhang mit der Arbeit an dem Monumentalwerk entstand eine Spezialbibliothek zur Erzählforschung. Sie ist jetzt Teil der Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen.“

Update vom 29.12.2015: Frankfurter Rundschau, 27.12.2015: Elster, im Flug gefangen

Dieser Beitrag wurde unter Bücher veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.