Fiktive Welten

Der lesenswerte NETzWorking-Blogpost „Buch 2.0 – Weltenbauen“ widmet sich fiktiven Welten, und was Bibliotheken dazu beitragen können:

„Bibliotheken können auf ihrer Website, Blog oder in den Sozialen Medien auf vorhandene Foren, Wikis etc. zu Parallelwelten hinweisen. Im Internet finden sich zahlreiche Listen, Rankings und Top Ten-Listen fiktiver Figuren, Orte und Persönlichkeiten aus Literatur, Filmen und digitalen Spielen. Wikis, die die kompletten Star-Wars-Galaxien abbilden oder Tolkiens „Herr der Ringe“ wissenschaftsgleich aufbereiten. (…)

Bibliotheken können Ihre Nutzer außerdem einladen, gemeinsam an der Welt einer Lektüre zu „bauen“ und zusammen kreativ weiterzuentwickeln. Dies ist entweder virtuell möglich – die Ergebnisse können dann online in einem Wiki, auf einer Website etc. präsentiert werden – oder traditionell mit Schere, Stift, Papier. Auch hier ist eine Ausstellungen mit den geschaffenen Werken möglich.“

Im Artikel erwähnte fiktive Welten sind z.B.

Dieser Beitrag wurde unter Lesen abgelegt und mit verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.