Forschungsdaten-Repositorien

re3data_logo_rgb_free

Im Rahmen einer Arbeit am Deutschen GeoForschungsZentrum GFZ wurde in den letzten Jahren, gemeinsam mit Partnern, die Initiative re3data.org – Registry of Research Data Repositories gestartet (doi:10.1371/journal.pone.0078080). Anliegen war und ist es, Forschenden eine Orientierung über mögliche Orte zur Speicherung zur Zugänglichmachung ihrer Daten zu geben. Dank der Förderung der DFG und engagierter Projektpartner wurde heute die „Tausender-Marke“ geknackt: re3data.org weist jetzt über 1.000 Daten-Repositorien aus der ganzen Welt nach. Ein einfaches Icon-System hilft bei der Einordnung der indexierten Daten-Infrastrukturen. Weiterführende Informationen zum Stand von re3data.org finden sich im Projektblog (via wisspub.net)

Dieser Beitrag wurde unter Big Data, Wissenschaft abgelegt und mit , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.