Fulda verliert Bibliotheks-Kulturerbe

Die Fuldaer Zeitung berichtet unter dem Titel „Franziskaner-Bibliothek: 150.000 Bücher für wenig Geld nach Sachsen verkauft – Fulda verliert Kulturerbe“ über den Verkauf einer knapp vierhundert Jahre alten Bibliothek (via Daniel Bellingradt auf Twitter):

„Es war ein Tod in aller Stille: Nach 397 Jahren hat die Bibliothek der Franziskaner im Kloster Frauenberg in Fulda aufgehört zu bestehen. Der Orden hat den rund 150.000 Bände umfassenden Bestand an ein Antiquariat verkauft. Ein wichtiges Stück fuldischer Kulturgeschichte ist unwiederbringlich dahin. Bemühungen, den Schaden zu begrenzen, haben begonnen.“

Update vom 8.1.2021, Archivalia: Kulturgutfrevel: Der Franziskanerorden hat die rund 150.000 Bände umfassende Fuldaer Klosterbibliothek an ein Antiquariat verscherbelt

Dieser Beitrag wurde unter Bibliotheken abgelegt und mit verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.