Gesundheitliche Risiken digitaler Medien

Ein neuer Erklärfilm der Drogenbeauftragten informiert Eltern, Pädagog*innen und Schüler*innen über gesundheitliche Risiken digitaler Medien (via Newsletter „Bibliothek & Schule“ und drogenbeauftragte.de):

„YouTube, Tablets und Spielkonsolen erobern gerade während der Pandemie mehr und mehr die Kinderzimmer. Nicht nur beim Homeschooling nutzen Kinder und Jugendliche digitale Medien, sondern auch aus Spaß oder Langeweile. So groß wie die Vorteile der Digitalisierung während Corona sind, so wichtig sind auch Informationen, wie ein gesunder Umgang mit Medien funktionieren kann. Aus diesem Grund legt die Drogenbeauftragte der Bundesregierung in diesem Jahr den Fokus auf das Thema Medienabhängigkeit und gesunde Mediennutzung. Der Film „Tobi Krell erklärt Mediensucht“ wird mit umfangreichen und anschaulichen Arbeitsmaterialien allen Schulen in Deutschland kostenlos und digital zur Verfügung gestellt.“

Dieser Beitrag wurde unter Medienkompetenz abgelegt und mit verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Response to Gesundheitliche Risiken digitaler Medien

  1. Pingback: Neuer Erklärfilm zum Thema Medienabhängigkeit – Fachstelle Öffentliche Bibliotheken NRW

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.