„Innerer Monolog eines E-Books“

Umberto Eco befasst sich unter dem Titel „Innerer Monolog eines E-Books“ mit dem E-Book auf faz.net:

„Jetzt liegen sie auf den Gabentischen und wollen gelesen werden: die neuen E-Books. Aber wie fühlt sich so ein Gerät überhaupt an? Umberto Eco lässt es selbst sprechen, und es zeigt sich: Das neue Lesegerät verkörpert die moderne Existenz schlechthin.“

Dieser Beitrag wurde unter E-Books veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.