Internet überholt Fernsehen als wichtigste Nachrichtenquelle

Das Internet stellt erstmals mehrheitlich die wichtigste Nachrichtenquelle der erwachsenen Online-Bevölkerung in Deutschland dar. 42 Prozent der Bundesbürger über 18 Jahren informieren sich vor allem im Netz über das Tagesgeschehen, dicht gefolgt von linear ausgestrahlten Fernsehsendungen mit 41 Prozent (via heise.de):

«Dabei wird die Online-Nachrichtennutzung weiterhin von traditionellen Anbietern aus TV, Radio und Print dominiert, ist den Ergebnissen für Deutschland zu entnehmen: 45 Prozent lesen, schauen oder hören regelmäßig die Inhalte etablierter Marken. Bei den 18- bis 24-Jährigen sind es 47 Prozent. Der meistgenutzte Anbieter unter den abgefragten Online-Quellen ist tagesschau.de mit 17 Prozent wöchentlicher Reichweite. Auf Rang 2 rangiert mit T-Online mit 16 Prozent ein reines Online-Portal. Transparenz und hohe journalistische Standards sind die wichtigsten Gründe für das Vertrauen in Nachrichten. Die gefragtesten Themen sind Lokales, Politik, Internationales, Klimawandel, Sicherheit und Wissenschaft nebst Technologie.»

Dieser Beitrag wurde unter Medien veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert