Physische Medien mit audiovisuellen Inhalten gewährleisten Zitierfähigkeit

Der Bestand der renommierten Filmgalerie Westend ist neu in der UB Leipzig ausleihbar (via blog.ub.uni-leipzig.de):

«Im Jahr 2022 erreichten viele, viele Pappkartons die UB Leipzig. Sie enthielten sagenhafte 10.000 Filme. Bei diesen DVDs und Blu-rays handelte es sich um den Bestand der renommierten Filmgalerie Westend. Als Programmvideothek war sie 15 Jahre lang die geliebte Anlaufstelle für Filmfans im Leipziger Westen gewesen.

Nun stehen die Titel als „Sammlung Westend“ für die Nutzung in Forschung und Lehre bereit. Knapp ein Drittel der Filme sind bereits erschlossen. Sie können im Katalog recherchiert und ausgeliehen werden. In allen Titeln des Bestands suchen können Sie hier.

Die Sammlung Westend ist für Forschung und Lehre noch aus einem anderen Grund von Interesse: Physische Medien mit audiovisuellen Inhalten bieten eine relativ dauerhafte Verfügbarkeit der einzelnen Werke und gewährleisten – mit Blick auf gute wissenschaftliche Praxis – außerdem die Zitierfähigkeit der Filme. Führt ein Quellenbeleg dagegen auf die volatilen Angebote der kommerziellen Streaming-Portale, ist er nicht nachvollziehbar.»

Dieser Beitrag wurde unter Filmmaterial abgelegt und mit verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert