K-Pop Wörterbuch

Die südkoranische Kultur ist dank Netflix-Serien wie «Squid Game» oder aktuell «All of Us are Dead» auch bei uns sehr präsent. Das koreanische Kulturzentrum in Berlin setzt sich dafür ein, die vielfältige koreanische Kultur in Deutschland bekanntzumachen und damit den Austausch zwischen Korea und Deutschland auszubauen. Aktuell konnte bis vor Kurzem z.B. ein kostenloses K-Pop-Wörterbuch bestellt werden. Laut Website wird es später eine Online-Veröffentlichung sowie weitere Bestellmöglichkeiten geben:

«Das Koreanische Kulturzentrum hat das K-Pop-Wörterbuch herausgebracht, damit deutschsprachige K-Pop-Fans einen noch leichteren Zugang zum K-Pop finden und gemeinsam den Reiz der koreanischen Kultur entdecken können, der sich hinter der Sprache rund um den K-Pop verbirgt. Vielleicht habt ihr euch auch schon oft gefragt, was die Songtexte eurer Lieblingssänger*innen oder die von K-Pop-Fans verwendeten Begriffe eigentlich bedeuten. Unser K-Pop-Wörterbuch will euch Antworten auf diese Fragen geben.

BESONDERE PLUSPUNKTE DES WÖRTERBUCHS
1. Koreanisch + Deutsch/Englisch
Koreanische und deutsche/englische Wörter auf einen Blick! Lernt interessante K-Pop-Ausdrücke kennen, die von Stars und Fans häufig verwendet werden! Für alle Wörter ist neben der englischen/deutschen auch die koreanische Schreibweise enthalten. Im Wörterbuch finden sich Begriffe wie ‚Trainee‘ (연습생 [yeonseubsaeng]), ‚Lightstick‘ (응원봉 [eungwonbong]) und ‚ISAC‘ (아육대 [ayukdae]), die aus dem Koreanischen stammen, sowie Begriffe wie ‚Stan‘ und ‚Hiatus‘, die unter deutschen (und internationalen) K-Pop-Fans entstanden sind.»

Dieser Beitrag wurde unter Lexika, Wörterbücher abgelegt und mit , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.