Keine senderübergreifende Plattform für Fernsehsendungen

Unter dem Titel „Wo bleibt das Hulu?“ berichtet die TAZ vom 16.9.2012 über den Stand einer senderübergreifenden Plattform für Fernsehsendungen in Deutschland. Während es das amerikanische Hulu ermöglicht, eine Woche rückwärts Sendungen der grossen Stationen wie NBC, FOX, ABC und Nickelodeon kostenlos und regierstrierungsfrei auf einer Plattform anzusehen, ist ein vergleichbares Angebot für Deutschland (und die Schweiz) nicht in Sicht:

„Zwar gibt es zaghafte Versuche, auch in Deutschland die Situation des Online-Nachsehens zu verbessern, diese scheiterten bislang jedoch am Bundeskartellamt: Die Sendergruppen RTL und ProSiebenSat1 planten eine gemeinsame Videoplattform, die auch den öffentlich-rechtlichen Sendern zur Verfügung stehen sollte. Diese wurde verboten (…)

Die Sender wollen dafür ihre eigenen Plattformen ausbauen. Zusätzlich gibt es ProSiebenSat1′ Video-Angebote auf MyVideo und maxdome, RTLs Sendungen auf Kabel Deutschland und HD Plus Replay. So viele Namen, so viele Webseiten – Jeder kocht weiter sein eigenes Süppchen.“

Dieser Beitrag wurde unter Filmmaterial abgelegt und mit verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.