Literaturlexikon online

Gemanist_innen der Universität des Saarlandes betreiben das Literaturlexikon online (via profi-wissen.de):

«Literaturlexikon online ist ein elektronisches Nachschlagewerk für Leser, Literaturwissenschaftler, Schüler und Studenten. Es bietet Figuren-, Orts- oder Sachlexika zu literarischen Werken vorwiegend deutschsprachiger Autoren, die das Auf- und Wiederfinden von Aussagen über Figuren, Schauplätze, Sachverhalte oder Begriffe erleichtern sollen. Die Verfasser der Lexika sind Literaturwissenschaftler.

Die einzelnen Lexika entstehen sukzessive und nach dem Baukastenprinzip. Sie haben je unterschiedlichen Zuschnitt und Umfang. Die nach Autoren geordneten Werklexika gelten großen Einzeltexten (z.B. Thomas Manns »Joseph und seine Brüder«, Robert Musils »Der Mann ohne Eigenschaften«, Uwe Johnsons »Jahrestage«) oder ganzen Werkgruppen einzelner Autoren (z.B. ›Theodor Storm Figurenlexikon‹, ›Thomas Mann Figurenlexikon‹, ›Figurenlexikon zu Hugo von Hofmannsthals Dramen und Opernlibretti‹). In dem Sammellexikon »Collectanea« dagegen werden Lexika zu Einzeltexten verschiedenster Autoren gesammelt, aus deren Bestand dann gegebenenfalls später Werklexika ausgegliedert werden.

Noch in Bearbeitung befindliche Werklexika werden, soweit sie eine schon nennenswerte Anzahl von Einzeltexten enthalten, als ›work in progress‹ bereitgestellt. Auf neu eingestellte Texte wird hier durch Datierung der Beiträge und/oder mit einer gesonderten Auflistung (»Neu eingestellt«) hingewiesen.»

Dieser Beitrag wurde unter Lexika, Wörterbücher abgelegt und mit verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Response to Literaturlexikon online

  1. Pingback: Schlechtes Literaturlexikon aus dem Saarland – Archivalia

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.