Museum für Ansteckknöpfe

dobis_IBM_button_busy_beaver_button_museumDOBIS (Dortmunder Bibliotheks Informations System) Ansteckknopf. Online Der Wikipedia-Eintrag zu DOBIS/LIBIS ist sehr kurz. Etwas mehr (Technisches) ist auf DOBIS/LIBIS DMARC to Unimarc zu erfahren. Das integrierte Bibliothekssystem wurde in den 1990er Jahren (vor der ALEPH-Einführung) in der Schweiz z.B. von der HSG-Bibliothek St. Gallen, der Hauptbibliothek Zürich Irchel und dem Bibliotheksverbund Graubünden verwendet.

Das Busy Beaver Button Museum in Chicago macht eine grosse Vielfalt an (amerikanischen) Ansteckknöpfen auf seiner Website online zugänglich. Für Knöpfe mit bibliothekarischem Bezug gibt es die eigene Kategorie „Libraries„. Zum Thema „Lesen“ gibt es mit „read“ ebenfalls einige schöne Beispiele (via The Scout Report, Volume 22, Number 21):

„Ever since pinback buttons were patented in 1896, buttons have been produced and worn for a plethora of reasons, from supporting a politician (e.g. the iconic I LIKE IKE buttons), to commemorating an event, to just showing off the pinner’s sense of humor. The Busy Beaver Button Museum exists to document this unique item of cultural expression. Readers may visit the museum in person, in Chicago, or browse the comprehensive online collection here. Categories include Ask Me, which includes the classic „Ask me about…“ buttons, Self Referential, which includes buttons that reference the fact that they’re buttons, and Sports, Advertising, Political, Innovative, and other descriptive options. There is also a Fan Museum, which allows users to submit their own buttons, as well as browse the buttons of other fans. The News section features blog posts on the history of buttons, such as a great post on the history behind the right to vote, as depicted through buttons. Finally, readers will also find a wonderful book, A Very Brief History of Buttons, which can be viewed for free as a PDF.“

Dieser Beitrag wurde unter Museen abgelegt und mit verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.