Nationallizenzen

Laut Newsletter Nr. 5 des Konsortiums der Schweizer Hochschulbibliotheken ist der Stand „Projekt Nationallizenzen“ folgender:

„Das Konsortium hat am 6. März 2014 im Rahmen des SUK-Programms P-2 einen Antrag zur Finanzierung von Nationallizenzen bei der
CRUS eingereicht. Der Antrag wurde vom Lenkungsausschuss des Programms in der vorliegenden Form zwar abgelehnt, aber zur Neueinreichung empfohlen. Da das Programm nach wie vor am Erwerb von Nationallizenzen interessiert ist, wird der Antrag überarbeitet und im August 2014 erneut eingereicht.“

Dieser Beitrag wurde unter Bibliotheken, E-Books, Zeitungs- und Zeitschriftenartikel abgelegt und mit , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.