Neuer Digitaler Interaktiver Atlas

Mitglieder eines Projekts haben an der Universität Trier den ersten digitalen Atlas zur Geschichte der modernen Geschichtswissenschaft von 1800 bis 2005 in Europa präsentiert und ins Netz gestellt (via idw-online.de/de/news):

„Der Digital Atlas of European Historiography. The Making of a Profession 1800-2005 (DAEH) ist eben keine Reproduktion alter Kartenbilder aus historischen Atlanten, sondern eine interaktive Informationsplattform von digitalen Karten und Informationen. Er erlaubt individuelle Suchanfragen, ganz so wie man das heute bei einer Outdoor Active-Karte oder anderen Apps kennt.
Dieser Atlas stellt dem Besucher eine einzigartige Fülle an Informationen zur Entwicklung der Geschichtswissenschaft in allen Ländern Europas bereit. Wer sich für die Entwicklung des Faches Geschichte an einer europäischen Universität wie Lemberg (später Lwów, heute Lviv) von den Zeiten der Habsburger Monarchie bis heute informieren will, wird dort fündig: Namen von Professoren, ihre Themengebiete, ihr Arbeitsumfeld wie Archive und Institute.
Wer wissen will, seit wann eigentlich Frauen in der Geschichtswissenschaft aktiv sind und in welchen Ländern sie besonders gut und früh vertreten waren, findet ebenfalls alle Informationen.“

Dieser Beitrag wurde unter Kartenmaterial abgelegt und mit , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.