NMC Horizon Report 2014 Edition Bibliotheken auf deutsch

Titel_Horizon_Report___2014_-_Edition_Bibliotheken_250

Der NMC Horizon Report 2014 Edition Bibliotheken ist jetzt auf deutsch kostenlos verfügbar. Eine Übersicht der 12 deutschsprachigen ExpertInnen – wie jeder Horizon Report eine internationale Co-Produktion mit insgesamt 50 ExpertInnen – die an dem Report mitgewirkt haben findet sich hier. Die Lektüre lohnt sich, ein Thema darin ist z.B. (S.22-23) das „Überdenken der Funktionen und Fähigkeiten von
Bibliothekarinnen und Bibliothekaren“ (via Inetbib und tib-hannover.de):

„Mit der wachsenden Zahl von Universitäten, die neue Technologien in die Lehre und das Lernen integrieren, wächst auch die Nachfrage nach technologischer und didaktischer Unterstützung für Lehrende und Studierende. Bibliotheken sind in einer einmalig guten Position, um diesen Bedarf zu bedienen. Diese aufkommenden Erwartungen führen bei Bibliotheken dazu, dass sie ihre Organisationen umstrukturieren, was zur Einrichtung neuer Abteilungen, neuer Positionen und neuer Verantwortungsbereiche für Bibliotheksfachleute führt.

Eine bedeutende Analyse der Association of Research Libraries (ARL) von Anträgen zur Personalausstattung von 113 Universitäten in den USA und in Kanada ergab, dass mehr als die Hälfte aller ausgeschriebenen Positionen für neu geschaffene oder massgeblich umdefinierte Funktionen waren. Während neue Funktionen in den traditionellen Bibliotheksbereichen geschaffen werden, gibt es einen deutlichen Trend bei den Einstellungen, wonach mehr funktionelle Spezialistinnen und Spezialisten mit einem ausgeprägten digitalen oder technologischen Hintergrund eingestellt werden. Hochschul- und Forschungsbibliotheken werden aus vielen verschiedenen Richtungen angesprochen, und man erwartet von ihnen, dass sie immer stärker spezialisierte Funktionen ausfüllen. Die Herausforderung liegt darin, dass die Institutionen flexibel genug bleiben müssen, um sich an diese neuen Rollen anzupassen, während sie gleichzeitig Führungspersonal finden müssen, das nachhaltige Modelle aufbauen und fachbereichsübergreifend arbeiten kann, um den sich ständig wandelnden Anforderungen ihrer Institutionen zu entsprechen.“

Dieser Beitrag wurde unter Bibliotheken abgelegt und mit , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.