Nur ein Thurgauer Apfel für die Bildung?

Frauenfeld_2014-06-05

Dass laut Regierungsbeschluss bei den Mediotheken der Kantonsschule Frauenfeld und Kreuzlingen gespart werden soll, war u.a. bereits in der Thurgauer Zeitung vom 21.5.2014 zu lesen (siehe auch Digithek Blog vom 21.5.2014). Mehr dazu auf www.prokantifrauenfeld.ch

Heute gab es eine friedliche Demonstration von Schülerinnen und Schülern der Abschlussklassen der Kantonsschule Frauenfeld (siehe Nachrichten auf Tele Top Regio Thurgau 18:15, Minute 4:15-04:58). Sie wollten ca. 300 beschriebene Äpfel mit Argumenten für die Mediothek und für Bildung an den Bäumen vor dem frisch renovierten Regierungsgebäude aufhängen, was ihnen verboten wurde. Auf dem Weg von der Schule zur Regierung haben sie auf der Strasse mit Kreide Texte geschrieben und die vielen Äpfel unterwegs aufgehängt.

Der eine Apfel für die Bildung wurde nach einer Stunde von zwei Werkhof-Mitarbeitern mittels einer Leiter und einem Lieferwagen entfernt. Ein Teil der Apfel-Texte (via Facebookseite der Mediothek):

Mediothek-Frauenfeld_7

Die Mediothek ist das Herz einer Kanti! Tagtäglich strömen hunderte Menschen in die gemütliche Medio um zu lesen, recherchieren oder einfach auszuruhen. Die kompetenten Mitarbeiter helfen Schülern wie auch Lehrern tatkräftig bei Recherchen und kleinen Notfällen. Computer können sie nie ersetzen! Lasst auch nächste Generationen mit einer vollfunktionalen Medio aufwachsen. So werden sie für die Uni bestens gerüstet und lernen den Umgang mit Büchern!

Mediothek-Frauenfeld_1

Die Medio ist das Herz unserer Kanti! 🙂
Tosca Singer, 3mb

Mediothek_Frauenfeld_2

Die Medio bietet:
Eine Menge tolle, spannende, interessante, unterhaltsame & gehaltvolle Bücher, DVD’s, etc. die wichtig für unsere Bildung sind!
Einen der besten Plätze, an denen man sich ausruhen und konzentriert lernen kann.
Ein Archiv von älteren Maturaarbeiten, die einem bei der eigenen sehr helfen.
Ein soziales Umfeld, welches einem den Schulstress für ne Weile vergessen lässt.
Beratung, Ratschläge, Vorschläge etc.
Man sollte auf keinen Fall bei unserer Mediothek sparen!

Mediothek-Frauenfeld_3

Keine Kanti ohne Mediothek!
Sehr gutes Arbeitsklima (Stille im Silentiumbereich (auch ein ruhiger Ort zur Entspannung) ==> nur eingehalten dank Personal)
Hilfe bei der Recherche durch Personal
Ordnung ==> übersichtlich
Schnelle Bücherausleihe (z.B. Formelbuch für Matheprüfung)
Zugriff zu den Maturaarbeiten
Selbständige Arbeit im Rahmen von Schullektionen
Immer wieder spannende Neuanschaffungen ==> Ausstellung von bestimmten Themen
Und: mit Personalabbau wird irgenwann die ganze Mediothek eingehen!
Livia Strauss, 4ma

Mediothek-Frauenfeld_4

Besonders in der heutigen Zeit der E-Books & der sogenannten „Handy-Jugend“ finde ich es wichtig, ein Zeichen zu setzen und echte Bücher mit Druckerschwärze & Lesezeichenbändchen nicht zu vernachlässigen. Dazu gehört auch eine gut geordnete & geführte Mediothek an der Kanti Frauenfeld.
Flora, 3mb

Mediothek-Frauenfeld_5

Professionelle, betreute, ruhige Lernlandschaft
Vertiefte Recherche in Fachliteratur möglich
Fachpersonen für Beratung
Durchgehende Oeffnungszeiten
Lebensraum Kanti
Förderung der Bildung
DAS MUSS BLEIBEN!!!
Simeon

Mediothek-Frauenfeld_6

So wie der Apfel zum Thurgau gehört, so gehört die Mediothek zur Kanti! Die Mediothek ist ein beliebter und rege genutzter Arbeitsplatz und die Kantonsbibliothek kann punkto Fachliteratur in diversen Bereichen nicht mithalten! Erhalten wir dieses Angebot!
Nina Horat, 4mc

Mediothek-Frauenfeld_8

Medio
Reklame Bücher Ausleihen & nicht kaufen müssen
Ordnung und Struktur
Arbeitsraum
Silentiumbereich
Beratung
Gratis Ausleihe
Informationen aus Fachbüchern
Andere SA’s als Hilfe für meine eigene
Thirza 3fa

mediothek-frauenfeld_9

Rückzugsort
Guter Arbeitsort
Nettes Personal
Gut für Schüler abgestimmt
Einziger Silenzium-Ort
Immer neue Bücher/Filme für Schüler
Sehr hilfreich bei Prüfungen/Vorträge

Dieser Beitrag wurde unter Schulmediothek abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.