NZZ-Archiv in der ZB Zürich

Die NZZ übergibt einen grossen Teil ihres Archivs an die Zürcher Zentralbibliothek (via nzz.ch):

„Zu ihrem Jubiläum übergibt die NZZ nun den grössten Teil ihres Archivs, nämlich die verschiedenen Ausgaben, der Zentralbibliothek zum Eigentum. Das erleichtert die Digitalisierung der Zeitung bis zurück ins Jahr 1780 (siehe Haupttext) und die Lagerung. Der Rest des Archivs, insbesondere das Firmenarchiv, bleibt als Depositum in der ZB, gehört aber nach wie vor der NZZ. (…)

In der Handschriftensammlung der ZB befinden sich rund zweihundert Archive von Firmen, Verlagen und Gesellschaften, zum Beispiel jenes der Seidenfirma Robt. Schwarzenbach und Co. Das Archiv der NZZ ist mit seinen dreihundert Laufmetern mit Abstand das grösste.“

Update, NZZ: Bald kann man die NZZ bis 1780 zurück nach Stichworten durchforsten

„In der Zentralbibliothek werden momentan die alten NZZ-Bände sorgfältig eingescannt, um sie für die Texterkennung lesbar zu machen. Das ganze Projekt kostet etwa eine Million Franken.“

Dieser Beitrag wurde unter Bibliotheken, Zeitungs- und Zeitschriftenartikel abgelegt und mit verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.