Oechslin-Bibliothek in der NZZ

Die NZZ vom 1.11.2020 berichtet unter dem Titel «In Einsiedeln ankert eine grandiose Arche mit kostbaren Büchern. Berühren ist hier nicht verboten, sondern Pflicht» über die Bibliothek Werner Oechslin in Einsiedeln.

Zusätzlich gibt es unter dem Titel «Nach der digitalen Müdigkeit: «Längst ist die Sehnsucht zurück, Bücher zur Hand zu nehmen»» ein Interview mit Werner Oechslin (danke an Gregor Helg für den Hinweis).

Dieser Beitrag wurde unter Bibliotheken abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.