Neue Website von Coding da Vinci

Coding da Vinci, der erste deutsche Hackathon für offene Kulturdaten, verfügt über eine neue Website (via DNB-Newsletter und dnb.de)

«Auf den Punkt gebracht ist das der Stand bei Coding da Vinci, dem Projekt mit Sitz an der Deutschen Nationalbibliothek, das dafür sorgt, dass Kulturinstitutionen und kulturell interessierte, kreative Entwickler*innen neuartige Anwendungen auf der Basis offener Kulturdaten erfinden. Offene Kulturdaten wie die Bilder zum Schulalltag vergangener Zeiten aus dem Bremer Schulmuseum. Der regionale Hackathon Niedersachsen 2020 startete Ende Oktober erstmals mit einer rein virtuellen Kick-Off-Veranstaltung. Rund 40 Museen, Bibliotheken und Archive präsentierten dort ihre Datensets, mit denen nun bis zur Preisverleihung im Januar 2021 gehackt, gecodet und kreativ gearbeitet werden kann. Alles zu sehen und zu verfolgen auf der neuen Coding da Vinci Website.»

Dieser Beitrag wurde unter Bibliotheken, ICT abgelegt und mit verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.