Onleihe im Aufwind

Die Downloads der Digitalen Bibliothek Ostschweiz (Dibiost) haben sich im Jahr 2012 von 31’000 auf 71’000 Medien mehr als verdoppelt. Und es stossen weitere Bibliotheken dazu (via www.sg.ch):

„In mehreren Regionen, welche bisher noch keine digitalen Bibliotheken hatten, werden zurzeit Projekte aufgegleist, die das St.Galler Verbundmodell aufnehmen. Über 50 Bibliotheken aus dem Kanton Zürich planen den Anschluss an Dibiost. Ausserdem werden in der Zentralschweiz und in den Kantonen Bern und Aargau bald ähnliche Verbundangebote entstehen. Alle basieren auf dem auf öffentliche Bibliotheken zugeschnittenen Produkt „Onleihe“.

Die Digitale Bibliothek Ostschweiz ist ein Gemeinschaftsunternehmen der Kantonsbibliotheken aller Ostschweizer Kantone und des Fürstentums Liechtenstein sowie von mehreren öffentlichen Bibliotheken aus den Kantonen St.Gallen und Thurgau. Anfang Februar stossen vier neue Partnerbibliotheken dazu: die Gemeinde- und Schulbibliothek Aadorf, die Stadtbibliothek Arbon, die Gemeindebibliothek Romanshorn und die Bibliothek Widnau. Sie reagieren auf den zunehmend von Kundinnen und Kunden geäusserten Wunsch nach digitalen Angeboten. Damit zählt Dibiost nun 24 Teilnehmerbibliotheken.“

Dieser Beitrag wurde unter Bibliotheken, E-Books abgelegt und mit , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.