Open Library Explorer

Mit dem Open Library Explorer soll der Buchbestand der öffentlichen Bibliothek der Macher des „Internet Archive“ für jedermann zugänglicher werden (via t3n.de und Lesewolke):

„Dazu setzt das Projekt auf Skeuomorphismen und baut optisch echte Bücherregale und Bücher nach. Wie in einer realen Bibliothek werden die Bücher thematisch und dann nach Alphabet sortiert in rustikalen Regalen aufgereiht – dabei aber mit ihrer Frontseite nach vorn gezeigt. Sogar eine 3D-Ansicht haben die Macher in petto.“

Dieser Beitrag wurde unter Bibliotheken, E-Books veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.