Pisa-Studie: Schweiz bezüglich Erkennen von Fake News im hinteren Mittelfeld

Die gestrige Tagesschau berichtete über die «Pisa-Studie: Schweizer Teenies können Fake News schlecht erkennen»:

«Wie lassen sich Fake News von zuverlässigen Nachrichten unterscheiden? Wie erkenne ich betrügerische Phishing-Mails? Dazu braucht’s auch im digitalen Raum Lesefähigkeiten. Bei denen schneiden 15-Jährige in der Schweiz nicht besonders gut ab, wie die heute erschienene PISA-Studie der OECD zeigt. Die Schweiz befindet sich laut der Studie im hinteren Mittelfeld.»

Dieser Beitrag wurde unter Medienkompetenz abgelegt und mit verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.