Podcast «Gegensprecher» zum Frauenstimmrecht

In Staffel 2, Folge 1 des Podcasts «Gegensprecher der Schweizerischen Nationalbibliothek ist die Schweizer Historikerin Rachel Huber zu Gast:

«Wer bleibt in der Geschichte ohne Stimme? Die Schweizer Historikerin Rachel Huber erzählt im Gespräch mit Kurator Hannes Mangold, welche Gruppen in der Geschichtswissenschaft vergessen gehen und was die Digitalisierung daran ändern kann.
Rachel Huber ist Assistentin für Geschichte der Neuesten Zeit an der Universität Luzern.
Hannes Mangold ist Kurator der Ausstellung «Jetzt wählen!», Schweizerische Nationalbibliothek, Bern, 9.9.2021–14.1.2022″

Dieser Beitrag wurde unter Social Media, Tondokumente abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.