Podcast zum 40. Geburtstag von Umberto Ecos „Der Name der Rose“

Der Podcast Hanser Rauschen dreht sich anlässlich des 40. Geburtstag um Umberto Ecos „Der Name der Rose“:

«Willkommen zu einer neuen Folge von Hanser Rauschen, willkommen zu einer Folge, die an einen der größten und interessantesten Bestseller-Erfolge anspruchsvoller Verlage erinnert. In diesem Frühjahr nämlich hat die deutschsprachige Ausgabe von Umberto Ecos „Der Name der Rose“ vierzigsten Geburtstag. Der Hanser Verlag feiert dieses Jubiläum zum einen mit einer prachtvollen Neuausgabe des Buches, zum anderen mit einer überraschenden Weiterschreibung des Stoffes in dem packenden Roman „Die schwarze Rose“ von Dirk Schümer – das Buch erscheint genau jetzt bei Zsolnay.
Was bedeuteten anspruchsvolle Bestseller eigentlich für die Verlage der Bundesrepublik, wie veränderten sie das Publizieren und die Welt der Bücher? Wer war Umberto Eco, und wie erklärte sich der ungeheure Erfolg seines Romans damals, 1982, der auch den Hanser Verlag nachhaltig veränderte? Darüber habe ich mit zweien gesprochen, die damals dabei waren, und die Ecos Roman in der Übersetzung Burkhart Kroebers überhaupt erst mit ganz neuen Maßnahmen für ein riesiges Publikum eröffneten. Viel Spaß mit diesem Gespräch mit zwei Legenden des Hanser Verlages: Mit der langjährigen Marketingleiterin Felicitas Feilhauer und dem ebenso langjährigen Verleger Michael Krüger.»

Dieser Beitrag wurde unter Bücher abgelegt und mit , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.