Podcastreihe „Sitzenbleiben – Die DIPF-Eltern-Sprechstunde“

Die Podcast-Reihe „Sitzenbleiben – Die DIPF-Eltern-Sprechstunde“ thematisiert mit der Bildungswissenschaftlerin Dr. Carolin Hahnel die Unterschiede vom Lesen auf Papier und Lesen im Internet. Dr. Hahnel geht auf das grundlegende Prinzip des Lesens ein und erläutert, ob Kinder und Jugendliche für das digitale Lesen eine besondere Unterstützung benötigen (via Fachstelle für öffentliche Bibliotheken NRW):

«Während früher nur auf Papier gelesen wurde, gibt es hierfür inzwischen auch zahlreiche digitale Möglichkeiten. Kinder und Jugendliche lesen heute nicht nur in Büchern und Zeitschriften, sondern auch viel im Internet. Ist beides das Gleiche? Gibt es grundsätzliche Unterschiede zwischen dem Lesen auf Papier und dem Lesen im Internet – und brauchen Kinder und Jugendliche eine spezielle Unterstützung für das digitale Lesen? Zu diesen Fragen kann Dr. Carolin Hahnel, Bildungswissenschaftlerin am DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, eine ganze Menge sagen. Sie ist Gast in der achten Folge der Podcast-Reihe „Sitzenbleiben – Die DIPF-Eltern-Sprechstunde“ und erläutert im Interview mit Philip Stirm, welche Antworten die aktuelle Forschung zum Thema „Lesen im Internet“ bereithält.»

Dieser Beitrag wurde unter Lesen, Tondokumente abgelegt und mit verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.