ProQuest und Ex Libris

Die Ex Libris Gruppe, zu der unter anderem die Bibliothekssoftware Aleph gehört, wechselt zu ProQuest. Der geschätzte Kaufpreis liegt bei 500 Millionen US$. Im ProQuest-Blog ist dazu folgende Meldung zu lesen:

«We are pleased to announce that ProQuest has signed an agreement to acquire Ex Libris. Together, our complementary skills and capabilities will accelerate innovation for libraries worldwide.»

Das letzte Mal war Ex Libris bezüglich Eigentümerwechsel am 26.12.2012 im Blog Digithek Thema.

Dieser Beitrag wurde unter Bibliotheken abgelegt und mit verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.