Quellen der Fantasy

Die Bibliothèque nationale de France widmet dem Genre Fantasy eine Website, ein Browsergame, eine Ausstellung und eine Vortragsreihe (via Romanistik-Blog):

„Die inhaltliche Ausrichtung entspricht der Rolle der BnF als kultureller Gedächtnisinstitution: Denn nicht umsonst steht die Website unter dem Motto „Fantasy. Retour aux sources.“ Sie fokussiert die Konstitution des Genres im 19. Jahrhundert und seine Quellen, die häufig mythologischer und historischer Art sind und auf die es zurückgreift, um Gegenwelten zu konstruieren. Im Bereich „Sources et influences“ wird eine ganze Reihe von Dossiers präsentiert, welche die Rolle antiker Mythen und Epen, nordeuropäischer Mythologien, mittelalterlicher Literatur sowie von Märchen für das Fantasy-Genre aufgreifen.“

Dieser Beitrag wurde unter Bibliotheken, Bücher abgelegt und mit , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.