Radiosendung zu Arno Schmidt

Deutschlandfunk Kultur berichtet unter dem Titel «„Das Volk hat sich gefälligst zur Kunst hinzubemühen!“» über den grossen Einzelgänger Arno Schmidt (via ASml-Liste):

«Lud man ihn zu Lesungen ein, sagte er wutschnaubend ab &* nutzte noch den letzten Satz, um das seltsame Ansinnen ins Lächerliche zu ziehen: „Muss man bei der Gruppe 47 auch singen, oder braucht man nur nackt vorzulesen?“

Fragte man wegen eines Besuches an, sagte er postwendend ab. Wer dennoch zu kommen wagte, musste sich auf einiges gefasst machen. Ein Tapferer bekam zu hören, zum Geburtstag wünsche sich der Künstler neben einer festen Monatsrente zehn Jahre lang keinen Besucher …»

Dieser Beitrag wurde unter Bücher, Tondokumente abgelegt und mit verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.