Reclam-Museum in Leipzig

Ein Jahr nach der Eröffnung des Reclam-Museums in Leipzig zieht der Trägerverein eine positive Bilanz (via Süddeutsche Zeitung):

„Zu sehen sind im Museum mehr als 10 000 Hefte der Leipziger und Stuttgarter Produktion. Der Reclam-Verlag wurde 1828 in Leipzig von Anton Philipp Reclam gegründet. Der westdeutsche Zweig entstand 1947 in Stuttgart. Im März 2006 wurde das frühere Stammhaus in Leipzig geschlossen.

Ausgestellt werden in der Schau auch das älteste gedruckte Heft der Universal-Bibliothek sowie ein Bücherautomat, eine Dauerleihgabe des Reclam Verlags. Der Automat ist ein Nachbau eines Reclam-Bücherautomaten: Solche Geräte wurden vor allem in den Jahren 1912 bis 1917 in Bahnhöfen und Krankenhäusern aufgestellt. Die Käufer konnten zwischen zwölf Buchtiteln wählen.“

Dieser Beitrag wurde unter Bücher, Museen abgelegt und mit verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.