So gelingt das Lernen mit Medien

Internet, Fernsehen, Apps und Games sind in unserem multimedialen Alltag eine ständige Begleitung. Meist dienen sie dem Zeitvertreib, doch die Medien können mehr: Sie helfen beim Lernen, verbessern mitunter die Denkleistung und einige Games machen uns sogar kreativer (via schau-hin.info):

«Insbesondere für aktuelles Geschehen lässt sich Wissenswertes für Kinder herausziehen, wie z.B. die Kindernachrichten auf logo.de. Webseiten eignen sich auch für den Einsatz im Unterricht (www.klick-tipps.net/lernen) und haben den Vorteil, dass sie in der Regel von Redaktionen regelmäßig aktualisiert werden. Hinzu kommt eine Vielzahl an interaktiven Wissensportalen, die Informationen mit kleinen Spielen und Aufgaben spannend aufbereiten, den Entdeckergeist der Kinder wecken, direktes Feedback bei erfolgreicher Aufgabenbewältigung geben und so die Motivation steigern.»

Dieser Beitrag wurde unter Medienkompetenz abgelegt und mit verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.