Suchmaschine für gesprochenes Wort in Video- und Audiodateien

Die neue Suchmaschine Spaactor aus Bremen findet in einer Datenbank mit mehr als 500’000 Sendungen jedes gesprochene Wort (via Neue Osnabrücker Zeitung):

«„Das Besondere an Spaactor ist, dass sich die Suche eben nicht nur auf den sogenannten Teasertext oder die Titelzeile des Videos beschränkt, sondern auch die Originalzitate von Prominenten und Politikern findet“, erklärt (Christian) Schrumpf. Ein Jahr hat der 37-Jährige mit einem kleinen Team an der Suchmaschine gearbeitet. Seit September 2016 ist Spaactor nun online und hat täglich 1000 Suchanfragen – Tendenz steigend. Die am häufigsten gesuchten Begriffe sind momentan Angela Merkel, Obama, Erdogan und Donald Trump. (…)

Alle öffentlich verfügbaren Video- und Audiodateien kann Spaactor durchsuchen, das sind sowohl die Mediatheken der öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten als auch die der privaten Sender. Aber auch Podcast-Kanäle auf Spotify oder iTunes können bei der neuartigen Suchmaschine gefunden werden. (…)

Neben den Firmen-Usern wird Spaactor zudem viel für Recherche genutzt, von Redakteuren, Universitäts-Mitarbeitern, Wissenschaftlern, Archivaren, Bibliothekaren oder einfach allen, die auf der Suche nach etwas sind und denen Google nicht genug ist. Allerdings beschränkt sich das Angebot bisher auf deutsche Video- und Audiodateien. „Wir wollen auf jeden Fall auch den englischen Markt erschließen, damit wir in direkte Konkurrenz mit den großen Suchmaschinen treten können“, sagt Christian Schrumpf.»

Update vom 11.1.2017, Blog4Search: Spaactor findet das gesprochene Wort

Update vom 18.1.2017, Werkzeugkasten Hochschule Luzern: Spaactor – Suchmaschine für Videos und Podcasts

Update vom 19.3.2017, Weser Kurier: Die Google-Alternative aus Bremen

«Der Firmenname ist eine Mischung der englischen Begriffe „speech“ und „spectator“, also Sprache und Zuschauer, erklärt Schrumpf. (…)

„Unser Anspruch ist es, möglichst bald alle Dateien bei uns anzubieten, die auf dem deutschsprachigen Markt verfügbar sind“, ergänzt Schoop, „derzeit haben wir über 700 000 Einzelsendungen, täglich kommen 2000 bis 3000 Sendungen dazu. «

Update vom 21.5.2017, B5 aktuell (ab 00:07:30 – 00:12:08): Serie Medien-Startups: Audio-Suchmaschine spaactor

Update vom 31.5.2017, Medienpädagogik Open-Praxis Blog: Gesagt, gefunden!

Update vom 23.5.2018, Gründerszene: Diese Gründer wollen Google angreifen – mit Spracherkennung

Update vom 20.8.2018, Spiegel: Spaactor : neue Technologie macht Videos und Podcasts durchsuchbar

Dieser Beitrag wurde unter Filmmaterial, Suchmaschinen, Tondokumente veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.