Textilbibliothek St. Gallen

Textilmuseum

Im Blog Buchort wird die Textilbibliothek St. Gallen vorgestellt:

„Im ersten Raum mit seiner geschwungenen Treppenanlage befindet sich die Sammlungsabteilung, hier sind die wahren Schätze untergebracht. Die Spezialsammlung dieser Abteilung umfasst Hunderte von Folianten mit Stoffdruck-, Spitzen- und Stickereimustern von unschätzbarem Wert. Diese werden nur einem kleinen Kreis Interessierter zugängig gemacht. Das sind Fachleute, die bereit sind über die Mitgliedschaft im Museums-Club, für die Erschliessung dieser Inspirationsquelle namhafte Beiträge zu leisten.

Der zweite Bibliotheksraum ist konsequent in einer heutigen architektonischen Sprache gestaltet. (…) Hier befindet sich die Freihandbibliothek, deren Bücher aus den Fachgebieten Textil, Mode, Design, Kunst und verwandten Gebieten man zur Hand nehmen und auch ausleihen darf. Die Schätze im ersten Raum allerdings dürfen nur in der Bibliothek konsultiert werden. Hier handelt es sich um eine Art Tresor der textilen Kunstgeschichte der Hochblüte des Textilzeitalters der Ostschweiz: 2’000 Musterbücher mit Textilmustern Schweizer Firmen, über 2 Millionen Originale, welche die Maschinenstickerei des späten 19. und frühen 20. Jahrhunderts dokumentieren, Musterbücher mit Textildruck, Weberei, Strohgeflechten, Klöppelspitzen, Posamente, Tapeten sowie Entwürfen ergänzt durch tausende von Modefotografien gehören zur Schatzkammer des Hauses. Es sind dicke, manchmal mehrere Kilo schwere Folianten, die eigens für Textilfirmen hergestellt wurden.“

Dieser Beitrag wurde unter Bibliotheken abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.