Ukrainische Bibliotheken in Kampf gegen Russlands Vernichtungskrieg

Ukrainische Bibliotheken spielen in der Bekämpfung von Fake News eine wichtige Rolle (via netbib und ukraine2022.ios-regensburg.de):

«Ein Teil dieser innovativen Transformation ist auch die Rekrutierung von Bibliothekspersonal im Informationskrieg: Seit Jahren werden Bibliothekarinnen und Bibliothekare als Bildungsträger dazu angehalten, unabhängig und nach eigenem Ermessen im Netz gegen russische Desinformationskampagnen vorzugehen. Zum ukrainischen Bibliotheksdienst gehört daher nicht nur die Ausgabe von Büchern, sondern auch der professionelle Faktencheck in sozialen Medien. Die Regierung als auch der nationale Bibliotheksverband haben zu Kriegsbeginn die Weisung ausgegeben, dass Bibliotheksmitarbeiter als Unterstützung anderer Informationsexperten wie Journalisten die nunmehr virulente Fake News-Welle vehement bekämpfen sollen, die die Meinungsbildung der russisch- wie ukrainischsprachigen Bevölkerung im In- und Ausland zu manipulieren versucht.»

Dieser Beitrag wurde unter Bibliotheken, Medienkompetenz abgelegt und mit , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Response to Ukrainische Bibliotheken in Kampf gegen Russlands Vernichtungskrieg

  1. Pingback: Bibliotheken stehen hinter der Ukraine II (Aktualisiert am 10.05.2022) – Bibliothekarisch.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.