Verteidigung der Tageszeitung

Leopold Federmair macht sichn in einem NZZ-Gastkommentar Gedanken zum Thema „Papier schenkt Zeit und Raum – eine Verteidigung der Tageszeitung“:

„Man kann das Internet nicht zurückschrauben, aber man wird sich, will man solche Entwicklungen vermeiden, um Koexistenz und wechselseitige Befruchtung von herkömmlichen und digitalen Darstellungsformen bemühen müssen. Was auch heisst: zeitweise Digitalabstinenz in den Tagesabläufen; reale Objekte und Virtualität; Gedrucktes statt Bildschirm.“

Dieser Beitrag wurde unter Zeitungs- und Zeitschriftenartikel veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.