Verweildauer von deutschen Fernsehsendungen im Internet

Um private Anbieter nicht zu konkurrenzieren, werden bei Internetauftritten des öffentlichrechtlichen deutschen Fernsehens (ZDF und ARD) aktuelle Videos nach sieben Tagen, Bildungsinhalte nach fünf Jahren wieder gelöscht.

Will man also interessante Sendungen für die eigene Schulmediothek bzw. Fachschaftbibliothek für längere Zeit zur Verfügung haben, muss die Sendung auf Festplatte und/oder DVD lokal aufgezeichnet werden.

Mehr zum Thema Verweildauerkonzept von ARD und ZDF in Basedow1764’s Weblog. Siehe auch „Niggemeyer nennt den Löschwahn Depublizieren“ in Text & Blog sowie der FAZ-Artikel „Die Leere hinter dem Link“.

Dieser Beitrag wurde unter Archiv, Filmmaterial veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.