Vom Digitalisieren und von Handschriften

SRF2 Kontext beschäftigt sich unter dem Titel „Vom Digitalisieren und von Handschriften“ mit grossen Digitalisierungsprojekten:

„Die Philipps-Universität in Marburg erfasst alle deutschsprachigen Handschriften des Mittelalters. Die Zentralbibliothek Zürich digitalisiert alle Ausgaben der NZZ, um sie durchsuchbar und gratis ins Netz zu stellen. Das alte Manuskript auf Pergament oder Papier hat jedoch auch seine Qualitäten.

Zerstreutes wird zusammengeführt, Unbekanntes ans Licht gehoben, Verborgenes einem grossen Kreis von Nutzerinnen und Nutzern zur Verfügung gestellt. Bibliotheken und Archive digitalisieren ihre Bestände, und diese sind auf einmal weltweit abzurufen.

Die Digitalisierung bietet der Forschung und Wissensdurstigen enorme Möglichkeiten. Doch auch historische Handschriften haben ihre besonderen Qualitäten, wie ein Besuch in der Stiftsbibliothek St. Gallen zeigt.“

Dieser Beitrag wurde unter E-Books abgelegt und mit , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.