Yahoo will Delicious verkaufen

Basic Thinking schreibt unter dem Titel „Tod der Social News: Yahoo verramscht Delicious, Digg-Gründer benutzt lieber Twitter“ über einen geplanten Verkauf des Social Bookmarking Dienstes Delicious. Im Vergleich zum 60 Milliarden schweren Facebook mutet der Verkaufspreis für Delicious tief an: er liegt bei ca. 1-2 Millionen Dollar. Als möglicher Übernahmekandidat gilt Stumbleupon.

In den Kommentaren zum Bericht werden zwei Alternativen zu Delicious erwähnt: Pinboard.in (kostenpflichtig) und Google Bookmarks.

Dieser Beitrag wurde unter Social Media abgelegt und mit verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.