„Youthquake“ ist Wort des Jahres

Der Oxford Dictionary hat das Wort „youthquake“ („Jugendbeben“) zum Wort des Jahres ernannt (via tagesspiegel.de):

„Sie sind die Antreiber des Umbruchs. „Youthquake“ wird als „eine von der Jugend ausgehende, signifikante kulturelle, politische oder gesellschaftliche Veränderung“ definiert. Im Jahr 1965 wurde das Wort erstmals geprägt, um den jugendlichen Aufstand, besonders in der Mode, gegen die muffige Traditionsverliebtheit der Insel zu beschreiben. Im Zuge der diesjährigen Parlamentswahl in Großbritannien feierte der Begriff sein Comeback. Verschwinden wird er so schnell nicht wieder. Casper Grathwohl, Präsident des Oxford-Wörterbuches, begründete die Entscheidung seiner Organisation damit, dass das Wort „Youthquake“ in diesen turbulenten Zeiten auch einen Funken Hoffnung schenkt. Es ist ein indirekter Appell an die Jugend: Gebt nicht auf, macht euch bemerkbar!“

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.