ZB Zürich rekatalogisiert Altbestände

Seit heute lässt die Zentralbibliothek Zürich ihre Altbestände (Titel vor 1988), die bis jetzt nur im AZK bzw. im digitalisierten Eurospider-Imagekatalog nachgewiesen waren von der Firma Medea in Budapest und New York rekatalogisieren. Ziel der Firma ist es, die 1.5 Mio. Titel innerhalb von drei Jahren vollständig im NEBIS zu verzeichnen. Die jeweils aktuelle Zahl der bereits rekatalogisierten Titel lässt sich über die hier verlinkte Abfrage erfahren (via Facebook).

Dieser Beitrag wurde unter Bibliotheken veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.