Zeitzeugenarchiv zur NS-Zwangsarbeit online

Nach zweijähriger Vorbereitungsarbeit hat das Berliner Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit in Berlin-Schöneweide sein erweitertes Zeitzeugenarchiv online gestellt. Seit dem 5. Januar 2016 kann man unter der Adresse http://www.dz-ns-zwangsarbeit.de/zeitzeugenarchiv audio-visuelle Interviews, Briefe, Dokumente und Fotografien von Frauen und Männer aus verschiedenen europäischen Ländern ansehen und anhören, die während der NS-Diktatur nach Deutschland zur Zwangsarbeit verschleppt wurden (via Berliner Archive-Blog de Berliner Archivarinnen und Archivare).

Nach der Anmeldung erhält man Zugriff auf momentan zwölf je ca. zweistündige Interviews mit Zeitzeugen. Dazu sind 36 Fotos, Briefe und Dokumente mit Transkription online.

Dieser Beitrag wurde unter Archiv veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.