Zentrales Dossier fehlt im Bundesarchiv

Im Rundschau-Beitrag „Weltweite Spionage-Operation mit Schweizer Firma aufgedeckt“ vom 12.2.2020 kommt ab Minute 30:45 – 32:20 das Bundesarchiv vor. Ab Minute 1:10:58 – 1:11:46 wird erwähnt, dass ein zentrales Dossier dort zum Thema fehlt:

„Das eine Dossier ist seit Juni 2014 vermisst. Das heisst, wir wissen im Moment nicht, wo es ist. Das ist etwas, was aussergewöhnlich ist, dass wir so lange nach einem Dossier suchen und es tut uns auch leid, dass das jetzt in diesem Fall passiert ist.“

Update vom 19.2.2020, Schweizerisches Bundesarchiv: Dossier Crypto AG gefunden

„Das Bundesarchiv hat das vermisste Dossier zur Crypto AG (E4268-06#2007/112#22*) (1995-1998) wieder gefunden. Das Bundesarchiv hat die Suche in den letzten Monaten kontinuierlich ausgeweitet und wurde nun fündig: Das Dossier war 2014 nach einer verwaltungsinternen Ausleihe an das Bundesarchiv zurückgegeben worden. Beim Zurückstellen in das Archiv wurde es versehentlich in ein anderes Dossier und damit auch am falschen Standort abgelegt. Das Dossier steht noch unter Schutzfrist.“

Dieser Beitrag wurde unter Archiv abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.